Die Top 3 Events im Festival Sommer

Musik-Festivals sind für mich die faszinierendsten Veranstaltungen der Neuzeit. Nirgendwo sonst habe ich das Gefühl, dass über hunderttausend Menschen in derart friedlicher Weise zusammentreffen und gemeinsam feiern können. Dabei ist die Musik und das Line-Up oft nur bereichernder Teil des Ganzen, wenn man Bands und DJs, für die man sonst alleine 70 € für die Karte zahlt, in Kombination mit zahlreichen anderen um 150 € oder 250 € erleben kann. Mit der Begeisterung für solche Festlichkeiten, sprießen mittlerweile hunderte Veranstaltungen aus den kreativen Nährböden in Österreich, Deutschland, der Schweiz, aber auch anderen Teilen der Welt. Grund genug euch von meinen schönsten drei Festivals zu erzählen und euch den Festival-Sommer etwas schmackhafter zu machen.


Electric Love Festival | Salzburg

Seit 2013 findet in Salzburg das Electric Love Festival statt. Seit 2014 bin ich selbst mit von der Partie und lasse mich jährlich vom Fieber packen. Das „Electric Love“ (kurz: ELF) ist das größte elektronische Musikfestival in Österreich und zeigt elektronische Musik in all ihren Facetten. Veranstaltet wird das Event von Revolution Event und findet auf dem Gelände des Salzburgrings statt, was im Grunde eine Auto-Rennstrecke ist. Besucht wird das Event in den drei Tagen Festlichkeit von bis zu 180.000 Menschen aus der ganzen Welt, die dafür extra nach Salzburg anreisen und sich „Beats“ vom Feinsten gönnen.

Das Electric Love Festival ist eines der absoluten MUST BEEN’s in Zentraleuropa.

Mit zahlreichen hochkarätigen Acts wie Armin van Buuren, Alle Farben, Alan Walker, Averro, Nero, Camo & Krooked, Zomboy, Chris Liebing, Angerfist, Frontliner, Afrojack, Axwell Ingrosso, JAck Ü, Nicky Romero, The Chainsmokers, Hardwell, Steve Aoki, Dimitri Vegas & Like Mike, Krewella, Nervo, Showtek, Moonbootica, David Guetta und vielen Anderen gehört das Electric Love Festival in Salzburg zu den absoluten „Kracher“, was die EDM-Szene betrifft. Dabei werden seitens Organisation keine Kosten und Mühen gescheut ständig mit neuen Specials und Einzigartigkeiten im Programm zu überraschen. So kam es, dass nach der Absage von Hardwell und Deorro 2016 die Mainstage mit Hardstyle im Finale „abgerissen“ wurde, was mit einem einzigartigen Feuerwerk endete und in Kombination die Stimmung noch einmal so richtig brodeln ließ. Infos zu den Stages und den Acts findet ihr auf der Webseite vom Electric Love Festival.  Lohnt sich, wirklich.

Zum Publikum

Egal ob Hardstyle oder Minimal, EDM oder „Heavy Escalation!“ – hier reicht man sich Hände und feiert gemeinsam bis in die frühen Morgenstunden in einem Ambiente, das seinesgleichen sucht. Das Electric Love Festival kann sich mit seiner Art garantiert mit Anbietern wie Tomorrowland auf eine Stufe stellen. So viele innerlich-strahlende Menschen trifft man in Salzburg nur einmal im Jahr. Dabei sein!

Header-Foto (C) Tobias Stoffels 


Szene Open Air | Lustenau

Als Rockmusik-Festival getarnt ist das „Szene Open Air“ i Lustenau, welches bereits seit 1990 Menschen nach Lustenau zieht. Wer es familiär haben will und trotzdem Lust hat große Acts auch zum günstigen Preis zu erleben, der ist beim Szene Open Air in Lustenau richtig aufgehoben. Veranstaltet wird das Event vom Kultur und Jugendverein Szene Lustenau. Für die Veranstaltung arbeiten bis zu 500 Ehrenamtliche mit an der Umsetzung des mit 25.000 Besuchern gefüllten Events. Dass hier mit anderen Budgets gearbeitet wird erkennt man an dem Gesamtbudget von ca. einer halben Millionen Euro, was gänzlich wenig ist für ein Event dieser Größe. Dass mit dem Budget aber gut gearbeitet wird, nimmt man an der stetig-wachsenden Line-Up Qualität wahr: Neben Moop Mama, Kraftklub, Beatsteaks und Bilderbuch stehen auch Käptn‘ Peng, Jeremy Loops und viele andere Künstler auf der Bühne. Auch Krawallmacher Deichkind war bereits mit von der Partie!

Mit dem Szene Open Air verbindet man unglaubliche Erinnerungen 

Untertags gibt’s zwei Optionen: Entweder schon ab Mittag die musikalischen Programmpunkte miterleben, oder sich in der Gemütlichkeit der Umgebung sonnen. Hier wird gebadet – ganz egal ob im anliegenden Fluss oder im Matsch des Regens. Hier wird gefeiert, ganz egal ob im Partyzelt, oder vor der Mainstage. Hier wird gelebt, auf allen Ebenen. Eines der Top-Festivals, wenn man zusehen will, wie es eine Gemeinschaft an Menschen schafft, Hand in Hand zusammen aus einem Traum, der 1990 gepflanzt wurde, umzusetzen und fortzuführen.


Sziget | Budapest

Nicht fehlen darf das Sziget-Festival! Und hier weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll. Es ist meine absolute Nummer 1 in Europa, denn nicht umsonst nennt sich das Festival „Island of Freedom“. Dass es etwas anders ist, als die anderen Events, die hier gelistet sind, merkt man gleich an der Dauer, denn mit 8 Tagen Festivalprogramm ist das Sziget in Ungarn eines der längst-andauernden Festivals der Welt und Garant für ein vielfältiges Rahmenprogramm. Ein paar Zahlen: 60 Bühnen, 1000 Einzelveranstaltungen und zahlreiche Künstler und Interpreten, die vor den 400.000 Zuschauern ihr Bestes geben! Das Festival wurde sowohl 2015, als auch 2014 und 2011 als bestes europäisches Festival ausgezeichnet und da gehört es wahrscheinlich für mich auch hin. Mitten im Herzen Budapest wird eine Insel inmitten der Donau komplett in die Fantasie-Stadt „Sziget“ umgewandelt und umgebaut. Sowohl in der Dekoration, als auch in der Kreation und im Programm ein absoluter Garant für unglaubliche Qualität. Das Besondere: Es gibt wirklich für jeden Besucher etwas zu erleben, egal ob du Rock-Fan bist, oder dich für Reggae interessierst. Es gibt die Reggae-Stage und diverse Chill und Kuschel-Ecken, genauso wie es die Partyzelte gibt, in der bis in die frühen Morgenstunden elektronisch aufgelegt wird.

Die bunte Vielfalt der Sziget-Insel

60 verschiedene Plätze werden bespielt – das beweist, dass man schon mal gar nicht ALLES erleben kann, weil es so viel gibt. Neben der Musik gibt es aber noch ganz andere Sachen zu erleben: Live-Zirkus-Events, Theater, Open-Air Kinos, Volleyballfelder, Tennisplätze, Menschenkicker, Bungeejumping und sooooo viel mehr. Die zahlreichen Verpflegungsstationen liefern dir Essen nach allen kulturellen Interessen – ganz egal ob Sushi, oder Döner, ungarische Küche oder österreichische. Alles was das Herz begehrt und vorallem erstaunlich günstig, was mit den ungarischen Verhältnissen zu tun hat. Auch wenn der Preis sich in den letzten Jahren selbst nach oben trieb ist es immer noch ein verhältnismäßig günstiges Festival für jeden einzelnen, der eine Woche lang abschalten will, wunderschöne Menschen kennenlernen und internationale Musik vom Feinsten genießen will. Hier steckt Leben, hier steckt Liebe, hier steckt das SZIGET – Die Insel der Freiheit! (:


Oh Mann, nach all diesen Beispielen hab ich jetzt schon wieder soooo Lust bekommen wieder da hinzufahren. ^^ Wer kommt mit?! Mich würde davor aber noch interessiere, was dein Lieblingsfestival ist und welche Erfahrungen du gemacht hast! 🙂

Freu mich auf deine Eindrücke.

Post Author
Lukas GlobeTrotter
Life showed me that whatever you do - rather your failing or not - gives you experience and step by step i started to realize how beautiful it is to live.

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden .